Öffnungszeiten
Mo bis Do 8-21 Uhr
Freitag 8 - 18 Uhr


Achtung: Behandlungs-Termine können nur telefonisch von Montag bis Freitag 8 - 16 Uhr vereinbart werden!

Telefon: 040/465881




 

Knieschmerzen - wenn das größte Gelenk weh tut


Das größte unserer Gelenke ist das Knie: Unzählige Male beugen, strecken und drehen wir das Knie am Tag. Besonders belastend für das Kniegelenk ist seine Stoßdämpfer-Funktion, die es hat, wenn wir gehen, joggen oder springen.


KnieschmerzenJeder Schmerz ist ein Warnsignal, das unser Körper aussendet, wenn irgendetwas nicht stimmt. Sie sollten jeden Schmerz ernst nehmen.


Knieschmerzen - die Symptome

Knieschmerzen können in vielen Varianten auftreten: Patienten berichten von pochenden, brennenden, drückenden, ziehenden oder stechenden Knieschmerzen. Während der eine ganz plötzlich Knieschmerzen fühlt, schleppt sich der andere schon länger damit herum, bei manchen Betroffenen ist der Knieschmerz gar chronisch. Wie die Knieschmerzen selbst können auch deren Ursachen verschieden sein.


Es gilt deshalb: Wenn Sie Knieschmerzen verspüren, suchen Sie einen Facharzt auf, der die Ursache abklären kann und Ihnen eine geeignete Therapie verschreibt. 


Die möglichen Ursachen von Knieschmerzen im Überblick:

  • Gelenksentzündungen (Arthritis)
  • falsche oder zu hohe Belastungen im Beruf oder beim Sport
  • Beinfehlstellungen wie sogenannte X- oder O-Beine
  • Verletzungen der Bänder
  • entzündete Schleimbeutel
  • Gicht
  • Meniskus-Verletzungen (Läsion)
  • Verdrehung der Kniescheiben (Luxation)
  • fehlstehende Kniescheiben
  • allgemeiner Knochenverschleiß (Arthrose)
  • Aufweichungen der Knorpel
  • Zysten
  • Knocheninfarkte
  • Tumore
  • Muskuläre Dsybalancen
  • Sprunggelenks- oder Beckenfehlstellungen


Knieschmerzen: Wie fühlt sich der Schmerz an?

Wie oben beschrieben können Knieschmerzen mit einem Ziehen, Stechen, Pochen, Brennen oder Drücken einhergehen. Der Schmerz wird als entweder wandernd empfunden oder er ist an einem Fixpunkt spürbar. Der Knieschmerz kann zeitweise oder ständig auftreten. Manch Betroffener bemerkt auch äußerliche Veränderungen des Knies wie Rötungen oder Schwellungen. Nicht selten ist das Knie warm bis heiß. Neben dem Schmerz gibt es noch andere Anzeichen für eine funktionale Störung des Kniegelenks, beispielsweise ein deutlich hörbares oder ein gefühltes Knacken oder ein Steifheitsgefühl.



An welcher Stelle schmerzt das Knie?

Zu wissen, an welcher Stelle genau das Knie weh tut, ist für die Behandlung der Knieschmerzen von großer Bedeutung. Analysieren Sie deshalb den Schmerz nach Möglichkeit: Fragen Sie sich, ob die Außen- oder die Innenseite, die Vorder- oder Rückseite oder das ganze Knie weh tut? Es kommt nicht selten vor, dass der Knieschmerz gar nicht vom Knie herrührt, sondern ein ganz anderes Gelenk Schmerzen verursacht, die Sie bis in Knie spüren.


Knieschmerzen

Wann verspüren Sie die Knieschmerzen genau?

Je nach Ursache der Knieschmerzen verspüren Sie diese nur bei bestimmten Bewegungen (Bewegungsschmerz), beispielsweise beim Treppensteigen, beim Laufen oder beim Hinhocken. Mitunter treten die Schmerzen erst dann auf, wenn Sie das Knie lange belasten (Belastungsschmerz). Wieder andere Knieschmerzen sind erst dann zu fühlen, wenn das Knie ruhig gestellt ist (Ruheschmerz).


Knieschmerzen nach äußeren Verletzungen (Traumata)

Gewaltsame Einwirkungen von außen können das Knie schädigen und Schmerzen verursachen: Dazu zählen Verletzungen wie Sie beim Sport häufig geschehen, zum Beispiel Prellungen, Stöße oder Tritte. Solche und andere Unfälle sind die Ursache von schmerzhaften Knietraumata. Der Knieschmerz infolge einer Verletzung ist in der Regel sofort spürbar. Oft hilft es dann, das Knie ruhig zu stellen, um den Schmerz vorerst zu lindern, unter Belastung verschlimmert sich der Schmerz dagegen. Verletzungen der Knie gehen häufig einher mit Entzündungen, die wiederum die Knieschmerzen vergrößern. Nehmen bei einer Verletzung die Knie-Bänder Schaden, hat der Betroffen das Gefühl von instabilen Knien. Sind dagegen die Menisken verletzt, blockieren die Kniegelenke meist.


Knieschmerzen aufgrund von allgemeinem Verschleiß (Arthrose)

Der allgemeine Verschleiß der Knochen und Gelenke sowie abgenutzte Knorpel sind der Grund dafür, dass unsere Gelenke mit dem Alter an Geschmeidigkeit verlieren. Haben Sie insbesondere dann Probleme mit den Knien, wenn Sie sich in Bewegung setzen wollen (sogenannter Anlaufschmerz), ist häufig eine Knie-Arthrose die Ursache dafür. Auch Phasen der Ruhe (langes Sitzen im Büro, im Flugzeug oder die Nachtruhe) bereiten dann Schmerzen, während eine kurze Ruhepause nach einer Belastung dagegen die Schmerzen meist lindert.


Nicht-operative Therapien bei Knieschmerzen:

Für den Einsatz nicht-operativer Therapien bei Knieschmerzen ist die fundierte Diagnose richtungsweisend für die Behandlung:


  • Physiotherapie und Manuelle Therapie
  • Wasser- und Bädertherapie
  • Wärme- oder Kältebehandlung
  • Muskeltraining und kontrollierte Bewegung
  • Ultraschall- und Elektrotherapie
  • Bandagen, Gehstützen (orthopädische Hilfsmittel)